kitamarketing.ch
kitamarketing.ch - Marke
kitamarketing.ch - Marke
kitamarketing.ch - Marke
kitamarketing.ch - Marke
kitamarketing.ch - Marke
kitamarketing.ch - Marke

Deine Kita-Marke zu etablieren, kann insbesondere für Kita-Unternehmen mit kleinem Budget wie eine grosse Aufgabe erscheinen. Sehe diesen Prozess als etwas Positives, dann macht es sogar Spass. Mit einer guten Portion Strategie, Logik, Kreativität und einem Marketingpartner wie kitamarketing.ch ist das nicht mehr so eine grosse Aufgabe.

kitamarketing.ch - Mobile
kitamarketing.ch

Wir kennen sie: Microsoft, Amazon, Coca Cola, Apple. Die Liste ist nahezu endlos fortzusetzen. Per Definition ist eine Marke ein Vorstellungsbild in den Köpfen der jeweiligen Anspruchsgruppen eines (Kita)Unternehmens. An dieser Stelle winken kleinere Kita-Unternehmen bereits häufig ab – die Argumentation: Es würde keine Marke benötigt, sie seien lediglich eine Kita, zu klein, auf dem Land etc.

Diese Argumente kann ich so nicht gelten lassen.

Sobald der Kunde bei der Betrachtung eines Logos oder sogar beim Hören eines Unternehmensnamens dies mit einer Dienstleistung verbinden kann, sprechen wir bereits von einer Marke. Du willst Dein Kita-Unternehmen mit positiven Erlebnissen oder Gefühlen (Assoziationen) verknüpfen? Also musst Du die Kunden Deine Marke erleben lassen, nur so kannst Du das erreichen.

Neurowissenschaftler gehen davon aus, dass Entscheidungen zu über 90% auf Emotionen beruhen. Also musst Du diesen Entscheidungsprozess mit Deiner Marke zu Deinen Gunsten beeinflussen. Aber es gibt keine Marke ohne Identität, diese ist die Basis für den Erfolg Deiner Marke. Deswegen solltest Du den Aufbau Deiner eigenen Kita-Unternehmensmarke so früh wie möglich in Deinem Planungsprozess berücksichtigen und dann sukzessiv ausbauen.

Wie Du bereits auf einem anderen Bereich diese Website gelesen hast, wird Marketing oft mit Werbung gleichgesetzt. Doch das greift viel zu kurz. Marketing ist vielmehr ein umfassendes Konzept der Unternehmensführung und bedeutet die Ausrichtung aller unternehmerischen Aktivitäten am Markt. So oder so ähnlich lauten immer die Definitionen in den Lehrbüchern.

Markenbotschafter

Stärke Deine Marke und mache Mitarbeiter zu Markenbotschaftern.

Hier kannst Du viele Pluspunkte beim Kunden einholen, aber auch sehr viele verlieren.

Das beste Marketingkonzept, die beste Unternehmensstrategie etc. ist nutzlos, wenn die Mitarbeiter diese nicht verstehen und auch täglich ausleben. Hier spielen viele Faktoren zusammen, von der richtigen Auswahl der Mitarbeiter bis zu Schulungen im Bereich Verkauf und Image-Bildung.

In 70% der kleinen und mittleren Kita-Unternehmen wird in diesen Bereich nichts unternommen, da ein "eingebranntes" Muster sehr ausgeprägt ist, nämlich dass Kita-Mitarbeiter sich nur um die Kinder kümmern müssen. Da sage ich, ja das stimmt. Aber wie wäre es, wenn diese Mitarbeiter über das Wissen und die Mittel verfügen würden, um ihre tägliche Tätigkeit marketingtechnisch besser zu präsentieren? Wie wäre es, wenn diese Mitarbeiter über die Techniken verfügen würden, um Kita-Besichtigungen und das daraus entstehende Gespräch mit den potenziellen Kunden so zu gestalten, dass dieses zum Erfolg wird?

Das sind lediglich zwei Beispiele von vielen Möglichkeiten.

Ohne Marke kein Marketing

Ist eine Kita eine Marke?

kitamarketing.ch

Entwickle Deine Identität und die damit verbundene Botschaft, sorge für eine einheitliche Social-Media-Präsenz, blogge ein wenig, pflege einen guten Kundenservice, nutze Synergien (Kooperationen) und, et voilà, Du bist auf dem Weg Dir einen guten Markenaufbau zu erschaffen.